Gegeneinander, nebeneinander – miteinander?

Israel, die Israelis und ihre arabischen Nachbarn in Geschichte und Gegenwart

Die Akademie für Politische Bildung Tutzing und der Lehrstuhl für Jüdische Geschichte und Kultur der Ludwig-Maximilians-Universität München veranstalten im Juni 2022 mit Unterstützung der Brodt Foundation ein dreitägiges Seminar mit internationalen Referenten für Schüler*innen aus Bayern. 

Im Rahmen des Studienforums Jüdische Geschichte wird vom 30.05.22-01.06.22 in der Akademie Bad Tutzing ein Seminar für bayerische Schülerinnen und Schüler stattfinden. Das Programm beinhaltet Vorträge auf Deutsch und Englisch mit Diskussionen, Workshops und Austausch in gemeinsamer Runde. Es kommen Deutsche, Israelis und Araber aus verschiedenen Ländern zu Wort und geben Informationen über die Verhältnisse zwischen Israel und seinen Nachbarn, wie es ist, als Araber*in in Israel oder als Jude oder Jüdin in arabischen Ländern zu leben. Es wird darum gehen, wie die israelische Gesellschaft funktioniert, wie Frauen im Nahen Osten leben und wie es ist, in Deutschland jüdisch oder arabisch zu sein, was in Workshops vertieft wird. Für das musikalische Rahmenprogramm sorgen Dudu Tassa und die Kuwaitis, eine israelische Band mit Migrationshintergrund aus Irak und Kuwait. 

Kontakt

Brodt Foundation
Gemeinnützige Stiftung
Lindwurmstr. 117
80337 München

info@brodtfoundation.org

© , Brodt Foundation Gemeinnützige Stiftung